Gründungsjahr: 1933

1933 legte Schlossermeister Franz Feilmayr sen. den Grundstein für ein Linzer Unternehmen, das 1980 von den beiden Söhnen Georg Feilmayr sen. und Johann Feilmayr übernommen wurde und seit 2001 vom Enkel des Gründers, Georg Feilmayr jun., in der 3. Generation erfolgreich weitergeführt wird.

Die Schlosserei nahm 1933 ihre Tätigkeit in der Salzburgerstrasse, Linz, mit einer kleinen Werkstätte auf und übersiedelte im Jahr 1947 auf den heutigen Standort Linz, Wiener Strasse 326, der bis zum heutigen Tag kontinuierlich zu einem modernen Firmenkomplex weiterentwickelt wurde.

Aus den Anfängen einer kleinen, bescheidenen Schlosserwerkstätte entstand bis heute ein Unternehmen, welches Architektenideen mit handwerklichem Spezial-Know-How für den zeitgemäßen Hochbaubedarf umsetzt und somit anteilsmäßig Baugeschichte mitprägt.

Der Sohn des heutigen Geschäftsinhabers Georg Feilmayr, nämlich Matthias Feilmayr, hält als ausgelernter Schlosser-Facharbeiter bereits in 4. Generation das Interesse am Schlosserhandwerk aufrecht.

Das Unternehmen hat derzeit einen Beschäftigtenstand von 23 Mitarbeitern.

Erzeugung von formschönen, funktionellen und dauerhaften Werkstücken der Schlosserhandwerkskultur ist auch im 3. Jahrtausend eine schöne Aufgabe.